Rezepte Kochen & Backen    Italienische Rezepte 136    Italienische Rezepte 137    Italienische Rezepte 138
   Italienische Rezepte & Tipps    Italienische Rezepte 139    Italienische Rezepte 140    Italienische Rezepte 141
   Omas Rezepte & Tipps    Italienische Rezepte 142    Italienische Rezepte 143    Italienische Rezepte 144
                        
 
 
 
 
 
 
 
   
   
  
Italienisch Rezepte
 
Original Pizzasoße - Pizzaiola

Anzahl: 6 Personen      Gattung: Backen, Original, Herzhaft, Pikant, Italienisch
 

1
2
2
1


1
 
kleine

Essl.
große


Essl.
 
Zwiebel
Knoblauchzehen (evtl. mehr)
Olivenöl (evtl. mehr)
Dose geschälte Tomaten oder
- gehacktes
- Tomatenfleisch
Tomatenkonzentrat
- (Tomatenmark) (evt
1
1
3

1
1
 
kleine



kleine
Teel.
 
Glas Rotwein (0,1 l)
Rosmarinzweig
Petersilienstängel (evtl.
- mehr)
Chilischote (nach Geschmack)
Getrockneter Oregano
Salz, Pfeffer

Das ist jener berühmte Italienische Tomatensugo, der auch jede Pasta adelt und den man immer im Vorrat haben kann: eingefroren oder im Glas sterilisiert. Und den man in großen Mengen zubereiten sollte - wenn beispielsweise in der Tomatensaison die Früchte massenhaft in bester Qualität und zu günstigem Preis zu haben sind.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und im heißen Öl in einem flachen, weiten Topf oder in einer tiefen Pfanne andünsten, jedoch keine Farbe annehmen lassen. Die Tomaten mitsamt ihrem Saft hinzufügen, das Tomatenmark unterrühren, mit Rotwein auffüllen.

Rosmarin, Petersilienzweige, Chili und Oregano hinzugeben. Salzen und pfeffern. Diese Sauce nunmehr ohne Deckel auf ganz kleinem Feuer leise mindestens eine halbe Stunde, ruhig auch eine Stunde und länger köcheln lassen. Immer wieder mit einem Schuss Rotwein ablöschen, aber nicht mehr als mit einem kleinen Gläschen. Weil anschließend viel Flüssigkeit verdampft, immer wieder einen Schuss Wasser angießen und umrühren.

Die Sauce sollte zum Schluss sehr dick, fast wie eine weiche, streichfähige Paste sein und aromatisch duften.

Wichtig: Diese Tomatensauce muss möglichst dünn, aber gleichmäßig aufgetragen werden. Verteilt man sie zu dünn, schmeckt die Pizza langweilig, ist sie zu dick, ertrinkt der Boden unter der Menge und wird matschig. Und rundum stets einen halbfingerschmalen Rand frei lassen - dort, wo der Teig unbestrichen bleibt, geht er in der Ofenhitze hoch und bildet einen appetitlichen Rand, der den Belag vor dem Herunterlaufen bewahrt und außerdem schön knusprig wird. Es ist also wichtig, dass dieser Rand immer sehr schmal gehalten ist, denn ein zu breiter Rand ist kein Vergnügen.

 
  Das Rezept zum Ausdrucken
                   
     
  
 

Leckere Pizza Rezepte kostenlos ausdrucken. Rezepte zum Kochen, Backen, Braten, Grillen, Dünsten, Räuchern, Schmoren und Garen wie zu Omas Zeiten gratis downloaden und drucken. Die Besten Rezepte Tipps für Italienische Gerichte Einfach, Schnell, Leicht und Lecker. Mit feinen Zutaten, Beilagen mit Zeit und Temperatur Einheiten zum Zubereiten. Ob Vegetarisch, Vegan, in Soße, Kalorienarm, Gesund, als Diät zum Abnehmen, vom Grill, aus der Pfanne, dem Backofen, in Alufolie, im Bratschlauch, im Schnellkochtopf oder aus der Mikrowelle. Hier In unserem Online Kochbuch finden Sie alle Original Pizza Rezepte und Pizza Grundrezepte für zum Beispiel hausgemachter Pizzateig, Pizzaschnecken, Pizzasuppe, verschiedene Pizzasorten oder Pizzabrötchen. Cocktail Rezepte für Partys, Feste, Feiern oder zum Geburtstag. Für jeden ist das passende Rezept zum Essen und Trinken dabei. Mit diesen Pizza Rezepten können Sie die beste Pizza selber machen. Dazu kommen viele verschiedene Kochrezepte und Backrezepte zum selber Backen und selber Kochen und Rezepte zum Nachkochen oder Nachbacken. Coole Rezepte für Anfänger, Rezepte für Fortgeschrittene und Rezepte für Hobby Köche.

 
www.rezepte25.de